* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Hoffnung






Hoffnung

Ein sanfter Lufthauch gleitet ?ber den K?rper
Einsamme Tropfen landen auf dem Haupt.
Die Zeit sie geht nicht vor r?ber
Denn man hat die Tr?nen geklaut
Ach so gerne w?rde man weinen
Um das alles zu verstehen
Doch der Riss tief im Herzen
L?st die Einsamkeit nie wider gehen.
Darum hofft man gern auf Wandel
Um den Schmerzen zu entgehen.
In der Hoffnung tief im inneren
Alles baldig besser sehen.
23.10.05 17:59
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung